Please Correct my German!

benjamino59

Please Correct my German!

Postby benjamino59 » 2013-11-07, 17:43

We had to write a summary of a short story we've read in my German class, and I'm really nervous about it. So please correct my German, and the biggest flaws in my writing:

Der Makkaronifresser

Die Novelle handelt sich um einen Mann, der Italiener hasst. Er nennt die Italiener für "Makkaronifresser". Er arbeitet mit einem Italiener, und er glaubt, daß der Italiener faul, dumm und schmutzig ist.

Eines Tages lernte er, daß der Italiener Giovanni heißt, und er ist aus Neapel. Der Mann lernte, daß Giovanni fleißig ist, und er kann singen. Der Mann wurde gute Freunde mit Giovanni.

Einen Tag war der Mann und Giovanni auf der Post. Der Mann wollte Marken kaufen, und Giovanni wollte einen Brief aufgeben. Der Beamte fragte etwas, wie Giovanni nicht verstand. Der Beamte wurde böse, und fragte: "Lern Deutsch, wenn du in Deutschland bist, dann verstehst du's!". Der Mann wurde wütend und fragte: "So ein unhöflicher Kerl!" Der Beamte hat sich bei Giovanni entschuldigt.

Einen Tag fuhr der Mann mit seinem Sohn, Erwin, zur Großmutter. Sie sahen Giovanni auf dem Bahnhof. Sie fragten ihn, und er erzählte, daß er keinen Urlaub bekommen hatte, dann er konnte nicht nach Neapel reisen.

Die Frau des Mannes schlug vor, daß Giovanni Heiligen Abend mit ihnen hielt. Der Mann sagte, daß es eine gute Idee ist, aber die Großmutter sagte, daß eine dumme Idee ist, weil alle Italiener faul, dumm und schmutzig sind.

Giovanni kam am heiligen Abend. Er hatte Geschenke mitgebracht. Er gab dem Mann eine Krawatte, der Mutter einen Schöpflöffel, Erwin eine Mundharmonika und der Großmutter eine Brosche. Die Mutter hatte eine Pizza zu Giovanni gebacken, und Giovanni wurde gerührt. Die Großmutter fragte, daß Giovanni ein netter Mensch ist. Es war einen guten Abend.

Die Familie und Giovanni fahren nach Neapel im Urlaub, und sie besuchten Giovannis Familie. Die Frau des Mannes lernte Makkaroni zu kochen, und sie waren alle auf dem Vesuv. Erwin spielte mit Giovannis Kinder.

Giovanni wurde einen guten Freund der Familie.

kevin
Language Forum Moderator
Posts: 2021
Joined: 2012-03-29, 11:07
Gender: male
Country: DE Germany (Deutschland)
Contact:

Re: Please Correct my German!

Postby kevin » 2013-11-07, 18:22

benjamino59 wrote:Der Makkaronifresser

Die Novelle handelt sich um einen/von einem Mann, der Italiener hasst. Er nennt die Italiener für "Makkaronifresser". Er arbeitet mit einem Italiener, und er glaubt, dass der Italiener faul, dumm und schmutzig ist.

"daß" ist alte Rechtschreibung. Du benutzt überall sonst neue Rechtschreibung, also sollte es "dass" sein. Ich habe es nicht überall markiert, aber das gilt natürlich im ganzen Text.

Eines Tages lernte er, daß der Italiener Giovanni heißt, und er ist aus Neapel. Der Mann lernte, daß Giovanni fleißig ist, und er kann singen. Der Mann und Giovanni wurden gute Freunde mit Giovanni.

Eines Tages waren der Mann und Giovanni auf der Post. Der Mann wollte Marken kaufen, und Giovanni wollte einen Brief aufgeben. Der Beamte fragte etwas, wie das Giovanni nicht verstand. Der Beamte wurde böse, und fragte/sagte: "Lern Deutsch, wenn du in Deutschland bist, dann verstehst du's!". Der Mann wurde wütend und fragte: "So ein unhöflicher Kerl!" Der Beamte hat sich bei Giovanni entschuldigt.

fragen = to ask (a question)

Eines Tages fuhr der Mann mit seinem Sohn, Erwin, zur Großmutter. Sie sahen Giovanni auf dem Bahnhof. Sie fragten ihn, und er erzählte, daß er keinen Urlaub bekommen hatte, dann/deswegen(?) er konnte er nicht nach Neapel reisen.

Die Frau des Mannes schlug vor, daß Giovanni Heiligabend mit ihnen hielt/verbrächte. Der Mann sagte, daß es eine gute Idee ist, aber die Großmutter sagte, daß es eine dumme Idee ist, weil alle Italiener faul, dumm und schmutzig sind.

Giovanni kam am heiligen Abend. Er hatte Geschenke mitgebracht. Er gab/schenkte dem Mann eine Krawatte, der Mutter einen Schöpflöffel, Erwin eine Mundharmonika und der Großmutter eine Brosche. Die Mutter hatte eine Pizza zu für Giovanni gebacken, und Giovanni wurde war gerührt. Die Großmutter fragte, daß Giovanni ein netter Mensch ist. Es war einen guter Abend.

Die Familie und Giovanni fuhren nach Neapel im Urlaub, und sie besuchten Giovannis Familie. Die Frau des Mannes lernte Makkaroni zu kochen, und sie waren alle auf dem Vesuv. Erwin spielte mit Giovannis Kinder.

Giovanni wurde einen guter Freund der Familie.


Richtig böse Fehler sind keine dabei, zwei Dinge wären wichtig für das Verständnis: Das erste ist, dass du "fragen" nur benutzt, wenn es auch wirklich eine Frage gibt. Das zweite war "Giovanni wurde gerührt" - es versteht zwar trotzdem jeder, was du meinst, aber es klingt total lustig, weil ich mir dann vorstelle, dass der arme Giovanni in einer Rührmaschine steckt und durchgeknetet wird. :lol:

Aber alles in allem hast du keinen Grund, nervös zu sein. Das meiste sind wirklich Kleinigkeiten.


Return to “German (Deutsch)”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest