Page 2 of 3

Re: Alemmanic (Schwäbisch, Badisch, Schwyzerdütsch, u.s.w.)

Posted: 2013-02-07, 0:51
by krustenkaese
W. Nuss vo Bümpliz - Patent Ochsner

Das esch secher eis vo de bekanntere lieder vo de Schwiiz, aber ich meine jetzt mol ned, dass mer da im uusland kennt. Fendi trotzdem es ganz nätts Lied, obwohl s'eigentlech ned mim gschmack entschprecht :D Esch es guets biischpel för en "moderate" Bernerdialäkt.

I schänke dir mis härz - Züri West

Ond do hättemer weder eine vo dene neuschwiizer klassiker. Züri West söll do "Bern" heisse. Ech fende, de dialäkt esch do chli usprägter, aber emmer noni so schtarch.

Re: Alemmanic (Schwäbisch, Badisch, Schwyzerdütsch, u.s.w.)

Posted: 2013-02-14, 7:45
by Schwarzrat
http://www.youtube.com/watch?v=93Eo6x7m8kI

(Ja nìt so güat àber jetzt hàn i nur dàs ^^)

Re: Alemmanic (Schwäbisch, Badisch, Schwyzerdütsch, u.s.w.)

Posted: 2013-02-17, 11:57
by kevin
Des dôhanne isch en alemannischer "Zufallsthread", wo mr älles meegliche neiposchde därf, odr?

Wone gerscht am Fernsäër vorbeikommë ben, benne gschwend hänge bliebe weil se sich grad uf schwyzerdütsch onderhaldë hen. I han me nô bloß gschwend weit gnug wegghockt, dasse d'Ondertitel nemme han läse kenne. Aber scheints hen se koin richtichë lokalë Dialäkt gschwätzt, sondern bloß des iëberregionale Schwyzerdütsch wo mr recht guët vrstôht. 's isch scho schad, dass Dialäkt em Fernsäë fascht net vorkommet, dass mr extra drwäge nôhockt, wemmr môl oin heert.

Re: Alemmanic (Schwäbisch, Badisch, Schwyzerdütsch, u.s.w.)

Posted: 2014-12-15, 22:48
by kevin
Guggt eigentlich äbber von eich als Die Kirche bleibt im Dorf (d'Serie em SWR-Fernsäe) oder hat dr Film gsäe? Grad d'Serie isch eigentlich doch moischdens en rechdë Stuss, wemmr sich's recht iberlegt, aber weil's halt môl äbbes en meinerë Sprôch isch, gugge's halt doch emmer môl widder ô. On als Onderhaldong isch's scho als net schlecht, solang mr nix tiefsinnichs braucht. ;)

Re: Alemmanic (Schwäbisch, Badisch, Schwyzerdütsch, u.s.w.)

Posted: 2015-01-21, 21:43
by Woods
Schwarzrat wrote:


I like this one more:

https://www.youtube.com/watch?v=RY0m1TmKKjk

Somebody has more Elsässisch? Preferably in the harder genres...

Re: Alemmanic (Schwäbisch, Badisch, Schwyzerdütsch, u.s.w.)

Posted: 2015-01-25, 16:53
by Linguist
ich versteh die meisten Sätze erst nach mehrmaligem Lesen...
und dabei bin ich ein deutscher Nativespeaker :oops:

Re: Alemmanic (Schwäbisch, Badisch, Schwyzerdütsch, u.s.w.)

Posted: 2015-01-25, 17:03
by lumisade
Mir geht es ähnlich :oops:
Aber ich lese hier trotzdem gerne mit, weil ich diesen Dialekt einfach total gern mag :yep: Irgendwann werde ich hoffentlich alles problemlos verstehen. :D

Re: Alemmanic (Schwäbisch, Badisch, Schwyzerdütsch, u.s.w.)

Posted: 2015-01-30, 23:20
by Kristjan
kevin wrote:Guggt eigentlich äbber von eich als Die Kirche bleibt im Dorf (d'Serie em SWR-Fernsäe) oder hat dr Film gsäe? Grad d'Serie isch eigentlich doch moischdens en rechdë Stuss, wemmr sich's recht iberlegt, aber weil's halt môl äbbes en meinerë Sprôch isch, gugge's halt doch emmer môl widder ô. On als Onderhaldong isch's scho als net schlecht, solang mr nix tiefsinnichs braucht. ;)

Ich habe die neueste Folge gesehen und sie hat mir eigentlich gut gefallen. :) Ich werde auch die anderen Episoden anschauen.

Ich habe mal eine Frage. Sind die Untertitel nicht ein bisserl verhochdeutscht? :mrgreen: Ich wollte mal gerne wissen/lesen, was man wortwörtlich auf Schwäbisch sagt.

Ich kenne mich nicht so sehr aus mit schwäbischen Mundarten, deshalb möchte ich fragen welche Mundart in der Serie gesprochen wird? Und gibt es überhaupt eine einheitliche Schreibweise für sie?

Re: Alemmanic (Schwäbisch, Badisch, Schwyzerdütsch, u.s.w.)

Posted: 2015-01-31, 12:01
by kevin
Ich hab grad noch einmal reingeschaut und die Untertitel aktiviert. Ja, die Untertitel sind nicht nur a bissle ("bisserl" ist bairisch und damit hier unangebracht ;)), sondern zum Teil sehr weit weg von dem, was wirklich gesagt wird. Und ja, sie sind größtenteils auch eher eine hochdeutsche Übersetzung.

Ich würde auch nicht sagen, dass es eine bestimmte lokale Mundart ist, so ganz passt das nämlich nicht zusammen. Ich denke, dass jeder Schauspieler einfach seinen eigenen Dialekt benutzt hat, und tendenziell etwas abgeschwächt und verhochdeutscht. Im Ergebnis ist es irgendein mittelschwäbisches Gemisch, das ich grob zwischen Stuttgart und der Alb ansiedeln würde.

Eine standardisierte schwäbische Rechtschreibung gibt es nicht. Wegen der großen Unterschiede wäre es wahrscheinlich auch schwierig, eine festzulegen.

Re: Alemmanic (Schwäbisch, Badisch, Schwyzerdütsch, u.s.w.)

Posted: 2015-01-31, 23:06
by Kristjan
kevin wrote:Ich hab grad noch einmal reingeschaut und die Untertitel aktiviert. Ja, die Untertitel sind nicht nur a bissle ("bisserl" ist bairisch und damit hier unangebracht ;)), sondern zum Teil sehr weit weg von dem, was wirklich gesagt wird. Und ja, sie sind größtenteils auch eher eine hochdeutsche Übersetzung.

Ich bitte vielmals um Verzeihung :wink: , in der Schule habe ich Deutsch mit starken österreichischen Einflüssen gelernt ( koa Dialekt), deswegen schreibe ich ein bisserl oder a bissl. In meinem ungarisch-österreichischen Deutsch kenne ich keine Aspiration für p, t, k, sage zwanzik statt zwanzich, Kina statt China, und Einstein klingt auch anders als in Norddeutschland.

Ich würde auch nicht sagen, dass es eine bestimmte lokale Mundart ist, so ganz passt das nämlich nicht zusammen. Ich denke, dass jeder Schauspieler einfach seinen eigenen Dialekt benutzt hat, und tendenziell etwas abgeschwächt und verhochdeutscht. Im Ergebnis ist es irgendein mittelschwäbisches Gemisch, das ich grob zwischen Stuttgart und der Alb ansiedeln würde.

Danke!

Eine standardisierte schwäbische Rechtschreibung gibt es nicht. Wegen der großen Unterschiede wäre es wahrscheinlich auch schwierig, eine festzulegen.

Und was du selbst in diesem Thema verwendet hast, ist sie eine inoffizielle Rechtschreibung? Wo kann ich mehr über sie erfahren?

Re: Alemmanic (Schwäbisch, Badisch, Schwyzerdütsch, u.s.w.)

Posted: 2015-02-01, 13:35
by kevin
Kristjan wrote:Ich bitte vielmals um Verzeihung :wink: , in der Schule habe ich Deutsch mit starken österreichischen Einflüssen gelernt ( koa Dialekt), deswegen schreibe ich ein bisserl oder a bissl. In meinem ungarisch-österreichischen Deutsch kenne ich keine Aspiration für p, t, k, sage zwanzik statt zwanzich, Kina statt China, und Einstein klingt auch anders als in Norddeutschland.

Kein Problem, war nur ein Spaß. Und ein österreichischer Akzent ist verzeihlicher als ein norddeutscher. :P

Und was du selbst in diesem Thema verwendet hast, ist sie eine inoffizielle Rechtschreibung? Wo kann ich mehr über sie erfahren?

Letztendlich schreibt jeder so wie er will und wie es in seinem eigenen Ort klingt. Es gibt nur ein paar Schreibweisen, die üblicher sind als andere (das <ë>, das ich in diesem Thread benutzt habe - ungefähr [ɜ] - benutzt sonst fast niemand, stattdessen ist es normal <a> oder manchmal auch <e>).

Die größte Schwierigkeit ist - womit linguoboy ja diesen Thread eröffnet hat - ob man seine Schreibweise an der Hochsprache orientiert oder versucht, möglichst phonetisch zu schreiben.

Re: Alemmanic (Schwäbisch, Badisch, Schwyzerdütsch, u.s.w.)

Posted: 2015-02-01, 22:08
by Kristjan
kevin wrote:Kein Problem, war nur ein Spaß. Und ein österreichischer Akzent ist verzeihlicher als ein norddeutscher. :P

I woaß. :)
Ich muss sagen, dass mir die oberdeutschen Dialekte am besten gefallen.

Die größte Schwierigkeit ist - womit linguoboy ja diesen Thread eröffnet hat - ob man seine Schreibweise an der Hochsprache orientiert oder versucht, möglichst phonetisch zu schreiben.

Ich verstehe. Das ist ein großes Dilemma. Es gibt ja Laute, die im Hochdeutschen gar nicht vorhanden sind und dafür ist es wahrscheinlich sinnvoller extra Buchstaben wie ô oder ë zu benützen (und nicht an der Hochsprache zu orientieren).

Re: Alemmanic (Schwäbisch, Badisch, Schwyzerdütsch, u.s.w.)

Posted: 2015-02-01, 23:13
by kevin
Dass man einen eigenen Buchstaben wie das ô braucht, sind sich die meisten einig. Aber ein paar kniffligere Fragen sind:

  • Was macht man mit "st"? Im Schwäbischen ist das konsequent /ʃt/ (außer wenn das -t eine Verbendung ist). Schreibt man es überall "st" und vertraut darauf, dass der Leser weiß, dass er es nicht hochdeutsch aussprechen darf? Schreibt man es überall "scht/schd"? Oder dort "st", wo die hochdeutsche Aussprache /ʃt/ wäre und "scht/schd" in den anderen Fällen?
  • Wo behält man p/t/k bei und wo ändert man es in b/d/g? Die Aussprache ist außer am Wortanfang gleich (stimmlos, lenis).
  • Schreibt man die Vokale wie im Hochdeutschen, um das Wort besser erkennbar zu machen? Besonders ä und e sind oft anders ausgesprochen. (z.B. "Gänseleber" als "Genseläber") Die hochdeutsche Schreibweise zu lassen funktioniert bei schwäbschen Lesern gut, weil wir denselben Akzent auch in unserem Hochdeutsch haben. ;) Aber logisch ist die Schreibweise dann nicht mehr.
  • Kontraktionen sind auch knifflig. "Sagst du es ihr" = "sechschsra" als ein Wort zu lesen ist schwer. Andererseits sieht "sechsch's'ra" auch blöd aus.
Das nur mal als eine kleine Auswahl. ;)

Re: Alemmanic (Schwäbisch, Badisch, Schwyzerdütsch, u.s.w.)

Posted: 2015-02-02, 1:01
by Linguist
kevin wrote:"sechschsra"

:shock:

wie kann man sowas nur aussprechen? :shock: :shock:
habs grad auszusprechen versucht und mir fast dabei die zunge verschluckt :o

Re: Alemmanic (Schwäbisch, Badisch, Schwyzerdütsch, u.s.w.)

Posted: 2015-02-03, 22:41
by Kristjan
kevin wrote:Das nur mal als eine kleine Auswahl. ;)

Danke!
Ich kapier's, das alles ist ganz schön kompliziert. :D

Re: Alemmanic (Schwäbisch, Badisch, Schwyzerdütsch, u.s.w.)

Posted: 2015-02-10, 8:47
by vijayjohn
Linguist wrote:
kevin wrote:"sechschsra"

:shock:

wie kann man sowas nur aussprechen? :shock: :shock:

[ˈzɛxʃsʁa]? :whistle: :P

Re: Alemmanic (Schwäbisch, Badisch, Schwyzerdütsch, u.s.w.)

Posted: 2015-02-10, 8:52
by kevin
vijayjohn wrote:[ˈzɛxʃsʁa]? :whistle: :P

Und ich habe es mir noch verkniffen... :lol:

Es wäre allerdings eher [ˈseçʃsʁɜ].

Re: Alemmanic (Schwäbisch, Badisch, Schwyzerdütsch, u.s.w.)

Posted: 2015-02-11, 0:26
by vijayjohn
Das ist logisch genug für mich! :D Wer überrascht ist, hat offensichtlich nichts von keinen Salish-Sprachen gesehen. :twisted:

Re: Alemmanic (Schwäbisch, Badisch, Schwyzerdütsch, u.s.w.)

Posted: 2015-03-29, 18:28
by Prowler
ich habe neulich Bayerischer Rundfunks Kanal auf YouTube abonniert.

https://www.youtube.com/channel/UCZuFrq ... f0OnXWUXyQ

Ich fand zuerst die Bayerisch dialekt etwas fremd und lustig. Aber er ist mir letztens ans Herz gewachsen.

Tut mir leid auf Hochdeutsch in diesem Thema zu schreiben. Er ist der einzige Dialekt, auf ich noch schreiben kann... und nicht so gut. :wink:

Re: Alemmanic (Schwäbisch, Badisch, Schwyzerdütsch, u.s.w.)

Posted: 2015-03-30, 15:52
by linguoboy
Prowler wrote:Ich fand zuerst die Bayerisch dialekt etwas fremd und lustig. Aber er ist mir letztens ans Herz gewachsen.
Bairisch isch kei Alemannisch. S gitt e eigens Thema fürs Bairisch hia: http://forum.unilang.org/viewtopic.php?f=30&t=43362